Volksfestherz

Mitglied im DSB
Deutscher Schaustellerbund

Das Wiener Sport Rad - eine Russische Schaukel

Russische Schaukel Wiener Sport Rad

 

 

Technische Daten

Russische Schaukel mit 8 Gondeln

Grundfläche: 8 Meter mal 8 Meter
Höhe: 12 Meter
Anschlusswert: 15 KW
Baujahr 1936
1945 Umbau zum Stahlrad


Russische Schaukel

Die russische Schaukel ist ein Vorläufer des Riesenrades. Sie erfreute sich im 18. und 19. Jahrhundert großer Beliebtheit in Russland und im Vorderen Orient. Früheste Belege gibt es schon um 1620 aus der Türkei.
Der Name "Russische Schaukel" oder "Russenrad" geht angeblich auf den französischen Schausteller J. B. Russes zurück, der um 1850 solche Räder baute. Russische Schaukeln sind bis zu 16 Meter hoch und haben zwischen sechs und zwölf Gondeln. Charakteristisch sind ein überdachter Vorbau und meist eine Orgel links oder rechts.
Das erste richtige Riesenrad wurde 1893 anlässlich der Weltausstellung in Chicago errichtet.
Der Fahrverlauf eines "Russen" ist dem eines Riesenrades zwar ähnlich, seine Geschwindigkeit ist jedoch weitaus höher. Das Wiener Sport Rad ist die schnellste reisende Russische Schaukel.


Russische Schaukel Wiener Sport Rad Russische Schaukel Wiener Sport Rad

nach oben